Assyriologie und Hethitologie
print

Links und Funktionen

Navigationspfad


Inhaltsbereich
PD Dr. Christiansen

PD Dr. Birgit Christiansen

Privatdozentin am Institut für Assyriologie und Hethitologie, LMU München

Kontakt

Postanschrift:
Institut für Assyriologie und Hethitologie
Ludwig-Maximilians-Universität München
Geschwister-Scholl-Platz 1
80539 München

Besucheranschrift:
Institut für Assyriologie und Hethitologie
Schellingstr. 5
80799 München


1995-1999 Diplomstudiengang der Evangelischen Theologie an der Universität Tübingen und der HU Berlin; 1999-2003 Magisterstudiengang mit Altorientalistik als 1. Hauptfach (FU Berlin) und Evangelischer Theologie als 2. Hauptfach (HU Berlin): Magister Artium 2003 (FU Berlin); Promotion 2008 (FU Berlin); Habilitation 2017 (LMU München); 2013-2014 Junior Researcher in Residence am Center for Advanced Studies, LMU München; 2014-2015 Forschungsstipendiatin der Gerda Henkel Stiftung.

Wissenschaftliche Anstellungen: Universität Wien (2007-2010: interdisziplinäres FWF-Forschungsprojekt „Corpus der lykischen Sprachdenkmäler“ des Instituts für Klassische Archäologie und des Instituts für Sprachwissenschaft; Lektorat für altanatolische Sprachen am Institut für Sprachwissenschaft); LMU München (2010-2014: Graduiertenkolleg „Formen von Prestige in Kulturen des Altertums“; DFG-Projekt „Hethitisches Wörterbuch“; deutsch-französisches Forschungsprojekt „Xanthiaca“ und LMUexcellent-Projekt „Städtische Physiognomien, lokale Identität und Netzwerkbildung antiker Städte“).

Von August 2015 bis Juli 2020 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl von Prof. Dr. Karen Radner.

Forschungsschwerpunkte

Mein Forschungsschwerpunkt liegt auf den anatolischen und nordsyrischen Kulturen und Sprachen des 2. und 1. Jts. v. Chr. Ich befasse mich insbesondere mit der schriftlichen Überlieferung der Hethiter, Lykier und Urartäer, wobei der Fokus auf Ritual- und Rechtstexten sowie Monumentalinschriften liegt.

Besonderes Interesse habe ich an den Themen Schriftverwendung und Texttradierung sowie an religiösen, rechtlichen und politischen Verfahren zum Erhalt der sozialen Ordnung und zur Abwendung und Bewältigung von Krisen.

Downloads