Assyriologie und Hethitologie
print

Links und Funktionen

Navigationspfad


Inhaltsbereich

CV

Walther Sallaberger

  • Geboren 1963 in Innsbruck
  • 1982-1988 : Studium an der Universität Innsbruck in den Fächern Sprachen und Kulturen des Alten Orients und Klassische Archäologie; zusätzliche Sprachkurse in Hethitisch, Griechisch (sprachwissenschaftlich), Altpersisch, Türkisch, Hebräisch
  • 1983-1989 : Teilnahme an archäologischen Grabungen: ur- und frühgeschichtliche Grabungen in Österreich (1983-1984), in Eski Mossul/Irak (1983), in Velia/Italien (1984), in Borsippa/Irak (1985), bei der Stadtgrabung Pergamon/Türkei (W. Radt, 1986-89)
  • 07/1988 : Sponsion an der Universität Innsbruck zum Mag.phil. (bei K. Oberhuber)
  • 1988-1989 : Erweiterungsstudium (DAAD) an der Ludwig-Maximilians-Universität München
  • 1989-1992 : Promotionsstudium an der LMU München in Assyriologie, Vorderasiatischer Archäologie und Klassischer Archäologie
  • 07/1992 : Promotion (bei C. Wilcke)
  • 01/1991-04/1993 : Wissenschaftlicher Mitarbeiter (halbe Stelle) am Institut für Assyriologie und Hethitologie der LMU München (Vorstand D. O. Edzard)
  • 06/1993 : Dissertations-Förderpreis an der LMU München
  • 06-09/1993 : Postdoktoranden-Stipendium der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG)
  • 10/1993-08/1999: Assistent (ab 09/1998 Oberassistent) am Altorientalischen Institut der Universität Leipzig (Vorstand C. Wilcke)
  • seit 1994 : Philologe bei den „Euro-Syrian Excavations at Tell Beydar" (Syrien), unter A. Suleiman (Damaskus) und M. Lebeau (Brüssel)
  • 07/1998 : Habilitation an der Fakultät für Geschichte, Kunst- und Orientwissenschaften der Universität Leipzig
  • seit 09/1999 : Professur (Lehrstuhl) für Assyriologie an der LMU München
  • seit 2001 : verantwortlicher Herausgeber der Zeitschrift für Assyriologie und Vorderasiatische Archäologie (mit A. Cavigneaux/Genf, U. Seidl/München bzw. A. Otto/München, G. Wilhelm/Würzburg bzw. T. van den Hout/Chicago als Mitherausgebern)
  • 2002-2010 : „Sozialstruktur Tell Beydar“ (DFG-Projekt)
  • 2003-2014 : Initiator, Sprecher (bis 09/2007) und Mitglied des DFG-Graduiertenkollegs 1144 „Formen von Prestige in Kulturen des Altertums" an der LMU München
  • seit 2003 : „Sumerisches Glossar", Projekt in Kooperation mit Pascal Attinger, Bern (DFG-Förderung 2003-2010)
  • 2004 : Grabungsphilologe Tall Bazi (Syrien)
  • 2004 : Wahl in die Kommission für Keilschriftkunde und Vorderasiatische Archäologie der Bayerischen Akademie der Wissenschaften
  • 2004-2011 : Koordinator der „History and Epigraphy Group" im ESF-geförderten internationalen ARCANE Projekt für die Chronologie des dritten Jahrtausends
  • seit 2004 : „Hethitisches Wörterbuch", Koordinator und (seit 2006) Mitherausgeber (DFG-Projekt)
  • 2005-2007 : Direktor des Departments für Kulturwissenschaften und Altertumskunde der LMU München
  • 2007-2009 : Dekan der Fakultät für Kulturwissenschaften an der LMU München
  • seit 2011 : Principal Investigator (PI) in Distant Worlds: Munich Graduate School for Ancient Studies an der LMU München
  • 2011 : Wahl zum Ordentlichen Mitglied des Deutschen Archäologischen Instituts
  • 2011 : Wahl zum Mitglied der Zentraldirektion (ZD) und des Engeren Ausschusses des Deutschen Archäologischen Instituts
  • 2012: Wahl zum Ordentlichen Mitglied der Bayerischen Akademie der Wissenschaften
  • 09-10/2011, 03/2012 : Professore in visita an der Università „La Sapienza“, Roma
  • 03-04/2013 : Directeur d'études an der École pratique des Hautes Études (EPHE), Paris
  • 2013-15 : Mitglied im Senat der LMU
  • 09-10/2016 : Professore in visita an der Università di Verona
  • 2016/17 : Senior Researcher am Center for Advanced Studies (CAS) der LMU gemeinsam mit Adelheid Otto zum Thema "Feste in den frühbronzezeitlichen Stadtstaaten Mesopotamiens: Eine Synthese aufgrund keilschriftlicher und archäologischer Zeugnisse"
  • Gastdozenturen in Bern (1992/93), Venedig (2001), Oxford (2002), an der Venice International University (2004), in Verona (2007, 2009) 

Forschungsinteressen und Projekte Walther Sallaberger
Publikationen Walther Sallaberger


Servicebereich